Mein baupal
Beratungsgespräch
Nutzungsänderung
Sauna
Einfamilienhaus
Gartenhaus
Hauserweiterung
Carport
Wintergarten
Terrassendach
Balkon

Hausbaukredit – Welche Unterlagen benötigt die Bank?

baupal, 6. August 2021

Sie haben sich dazu entschieden, mit einer Baufinanzierung Ihren Traum vom Eigenheim zu verwirklichen. Egal ob Neubau oder Hauskauf, die Investition in das Traumhaus lohnt sich. Das dachten Sie sich sicherlich auch! Und nach langem Vergleich der Anbieter konnten Sie endlich eine geeignete kreditgebende Bank finden. Bevor die Finanzierung aber beginnen kann, fehlt ein wesentlicher Schritt - und zwar die Zustimmung des Kreditgebers.

Zunächst einmal muss geprüft werden, ob Sie als Kreditnehmer kreditwürdig sind. Das erfolgt im Rahmen eines Bonitäts-Checks. Die Bank fordert eine Reihe von Unterlagen, mit der Sie beurteilen kann, ob sie schlussendlich einen Kredit bewilligen möchte. Welche Unterlagen jetzt tatsächlich für die Prüfung der Kreditwürdigkeit benötigt werden, entscheidet jeder Kreditgeber selbst. Im Grunde sind die Unterschiede jedoch gering.


1. Einkommensauskunft und Vermögensauskunft

Beim Kredit dreht sich alles um die Finanzen, auch um Ihre Eigenen. Die Bank prüft zunächst, in welcher finanziellen Ausgangssituation Sie sich befinden. Wichtig ist der Nachweis eines regelmäßigen Einkommens. Die Bank ist nicht risikobereit! Sie möchte sich absichern, dass Sie in der Lage sind, das zur Verfügung gestellte Geld, zurückzuzahlen.

Folgende Checkliste schafft Übersicht über die benötigten Dokumente:

-Gehaltsnachweise

-Lohnsteuerbescheid

-Aktueller Rentenbescheid

-Nachweis bestehender Kredite

-Nachweis bestehender Lebensversicherungen

-Ggf. Schufa-Selbstauskunft

-Ggf. Nachweis sonstiger Einkünfte

-Personalausweis/Reisepass


Bei der Vergabe von Finanzierungen haben es die Selbstständigen und Gewerbebetreibenden im Vergleich etwas schwieriger. Selbstständige Kreditinteressierte müssen zusätzliche Unterlagen vorlegen, um ihre Kreditwürdigkeit nachweisen zu können. Bei einem unregelmäßigen Einkommen schaut die Bank zweimal hin, ob sie sich auf eine Baufinanzierung einlässt. Dennoch ist hier die Baufinanzierung realisierbar, wenn zusätzlich folgende Unterlagen stimmen:

-Bilanz- und Gewinnermittlung

-Aktuelle betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA)



2. Immobilienbewertung

Ob sie eine Bestandsimmobilie erwerben möchte, oder neu bauen wollen, wissen Sie bereits vor der Kreidtanfrage. Das ist wichtig, denn die Bank möchte auch wissen, wofür der Kredit wird. In diesem Schritt wird geprüft, ob die Höhe des Darlehens gerechtfertigt ist. Hierzu wird häufig ein Kostenplan von der Bank gefordert. Gerne berechnen wir die Hausbaukosten bei einem Neubau kostenlos für Sie. Im Falle eines Verkaufs will die finanzierende Bank den Wert der Immobilie einschätzen können, und ob der Wert der Immobilie die Restschuld begleichen kann. Wichtig zu beachten ist, dass die Bank nur den Ist-Wert der Immobilie in die Berechnungen hinzuzieht und zukünftige mögliche Wertsteigerungen aussen vor lässt. Folgende Unterlagen werden hierfür benötigt:

-Notarieller Kaufvertrag oder Grundbuchauszug

-Baubeschreibung

-Amtlicher Lageplan oder Flurkarte

-Baupläne

-Bruttogrundflächenberechnung

-Wohn-/Nutzflächenberechnung

-Baugenehmigung

-Baukostenschätzung

-Baulastenverzeichnis


Auf den ersten Blick sind das eine Menge Unterlagen. Dabei handelt es sich um Dokumente, die sich ganz einfach anfragen lassen. Vielleicht befinden sich einige dieser Unterlagen bereits in Ihrem Besitz. Vermögensauskünfte erhält man ganz einfach beim Finanzamt oder der Hausbank. Alles andere rund um Immobilie oder Bauvorhaben werden mit Planung oder Bau überreicht. baupal ist hier an Ihrer Seite.

Jede Baufinanzierung ist von Bank zu Bank unterschiedlich. Informieren Sie sich zunächst erstmal bei Ihrem Kreditgeber nach den erforderlichen Unterlagen und der geeigneten Laufzeit Ihrer Finanzierung. Und dann? Mit der Vereinbarung eines Gespräches beim Kreditinstitut ist der letzte Schritt getan. Legen Sie die benötigten Unterlagen dem Kreditberater vor, so kann über eine Kreditbewilligung entschieden werden. Dann sollte der Baufinanzierung nichts mehr im Wege stehen. Auch baupal hat geeignete Finanzierungspartner mit günstigen Konditionen. Stellen Sie einfach eine Anfrage und erhalten Sie passende Finanzierungsangebote.

6. August 2021

Der Wärmeschutznachweis im Bauantrag

Etwa ein Drittel des Energieverbrauchs in Deutschland lässt sich auf private Haushalte zurückführen. Davon entsteht der Großteil durch Heizungsanlagen. Warum…

weiterlesen

6. August 2021

Grundriss gestalten – 9 hilfreiche Tipps

Der Entwurfsprozess ist ein aufregender Schritt in der Planung des Eigenheims. Vor allem, weil Sie aktiv bei der Gestaltung Ihres…

weiterlesen

14. June 2021

Massivhaus, Fertighaus oder Architektenhaus: Die Grenzen verschwimmen

Der Traum vom Eigenheim! Vielleicht überlegen Sie noch oder Sie haben schon den richtigen Ort dafür gefunden und fragen sich…

weiterlesen