Mein baupal
Beratungsgespräch
Nutzungsänderung
Sauna
Einfamilienhaus
Gartenhaus
Hauserweiterung
Carport
Wintergarten
Terrassendach
Balkon

Was ist ein Standsicherheitsnachweis & was muss ich beachten?

baupal, 14. June 2021

Wer in Deutschland ein Bauvorhaben plant, braucht mit großer Wahrscheinlichkeit vorher eine amtliche Genehmigung für sein Bauwerk. Abhängig von Bundesland, den örtlichen Auflagen oder Umfang des Bauwerks muss ein Bauantrag gestellt werden.

Ein solcher Antrag beinhaltet eine Anzahl von amtlichen Formularen, Plänen sowie erforderlichen Nachweisen.

Um die Stabilität des geplanten Bauwerks zu garantieren und entsprechende Sicherheitsanforderungen zu erfüllen, beinhaltet der Bauantrag in der Regel einen Standsicherheitsnachweis nach §51 HOAI.

1. Wer erstellt den Standsicherheitsnachweis (oder auch Statik genannt) und wie wird er berechnet?
Der Standsicherheitsnachweis wird vom Tragwerksplaner oder Statiker erstellt und berechnet die Tragfähigkeit des Bauwerks - die sogenannte Statik.
  • Maßgebliche Parameter nebst den Dimensionen und der Konstruktion, sind das Gewicht des Bauwerks, sowie mögliche Anbauten oder Wetter- (Schnee-, Wind-) und Verkehrslasten.
  • Geprüft werden potenzielle Belastungen und Einwirkungen wie zum Beispiel Kräfte, Spannungen sowie vorhandene Widerstände wie zum Beispiel Druck-, Zug- und Schubfestigkeit.
  • Die Sicherheitsfaktoren gegen das Versagen von Bauteilen und Baukörpern werden gegen Gleiten, Abrutschen, Abheben, Umkippen, Ausbeulen und je nach Anwendungsfall errechnet.
  • Um all diese Parameter berechnen zu können, nutzt der Statiker erprobte Rechenmodelle nach Materialart sowie moderne Berechnungsprogramme die alle möglichen und unmöglichen Belastungen des Baukörper simulieren.
2. Wie wirkt sich der Standsicherheitsnachweis auf Planung und Bau aus?
Auch wenn die Standsicherheit nicht bei jedem Vorhaben gesetzlich gefordert ist, sollte man beim Errichten eines Bauwerks auf Nummer sicher gehen, um mögliche Defekte oder gar Personenschäden abzuwenden.
Kommt im Rahmen der Berechnung des Standsicherheitsnachweis heraus, dass die Tragfähigkeit nicht ausreichend ist, so muss die Konstruktion stärker dimensioniert werden. Dies kann beispielsweise durch stärkere Baumaterialien, dickere Stützen, größere Trägerquerschnitte, mehr Bewehrung, geringere Spannweiten oder größere Aufstandsflächen gewährleistet werden.

3. Was kostet eine Statik für mein Projekt?
Die Planung Ihres Projekts mit baupal bietet Ihnen auch den Service eines Standsicherheitsnachweises über unsere kompetenten Kooperationspartner. Hierzu beraten wir Sie gerne unverbindlich.

4. Was sind die geltenden Normen?
Standsicherheitsnachweise folgen den geltenden DIN EN-Normen, dies sind die Klassen:  

Die DIN EN 1992 - Standsicherheit von Stahlbetonbauwerken

Die DIN EN 1993 - Standsicherheit im Stahlbau

Die DIN EN 1995 - Standsicherheit von Holzbauwerken

Die DIN EN 1996 - Standsicherheit von Mauerwerk

Die DIN EN 1997 - Standsicherheit von Stützbauwerken, Böschungen und Hängen, insbesondere mit Geländebruchberechnungen

Die DIN 19700 - Standsicherheit von Staubauwerken

Die DIN 18008 - Standsicherheit und Gebrauchstauglichkeit für Glas

5. Für welche Bundesländer erstellen unsere Partner eine Statik?
Die Dienstleistung von baupal ist in den folgenden Bundesländern verfügbar: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen  

6. August 2021

Der Wärmeschutznachweis im Bauantrag

Etwa ein Drittel des Energieverbrauchs in Deutschland lässt sich auf private Haushalte zurückführen. Davon entsteht der Großteil durch Heizungsanlagen. Warum…

weiterlesen

6. August 2021

Hausbaukredit – Welche Unterlagen benötigt die Bank?

Sie haben sich dazu entschieden, mit einer Baufinanzierung Ihren Traum vom Eigenheim zu verwirklichen. Egal ob Neubau oder Hauskauf, die…

weiterlesen

6. August 2021

Grundriss gestalten – 9 hilfreiche Tipps

Der Entwurfsprozess ist ein aufregender Schritt in der Planung des Eigenheims. Vor allem, weil Sie aktiv bei der Gestaltung Ihres…

weiterlesen