Biomasseheizung

23 Millionen Immobilien sind in einem energetisch schlechten Zustand. Dadurch werden 70 Mio. Tonnen CO2 pro Jahr zu viel ausgestoßen.

Trustpilot BewertungGoogle Bewertung

1. Biomasseheizung – eine Übersicht

Die Biomasseheizung, wozu auch die Pelletheizung gehört, ist eines der energieeffizientesten und emissionsärmsten Heizsysteme, dass in deinem Haus verwendet werden kann. Sie sind oft automatisiert und dadurch komfortabler als herkömmliche Holzöfen oder Kamine. Sie verfügen außerdem über einen höheren Verbrennungsgrad und eine effizientere Heizleistung.

Von der EPA zertifizierte Pelletöfen haben etwa einen Wirkungsgrad von 70 bis 85 Prozent. Pelletöfen haben eine Heizleistung zwischen 8.000 und 90.000 Btu pro Stunde. Sie eignen sich sowohl für Eigenheime als auch für Wohnungen oder Eigentumswohnungen.

Dein Förderservice

Deine Vorteile

Deutschlandweiter Expressservice.

Dein Förderantrag in nur 3 Werktagen. Jetzt hast du 24 Monate Zeit für die Durchführung der Maßnahme.

Zahlung erst bei Förderzusage.

Jetzt Förderservice buchen und erst bei Förderzusage bezahlen. Du bist nicht zur Umsetzung der Maßnahme verpflichtet.

Garantiert die maximale Förderung sichern.

Für alle deutschen Förderprogramme zertifiziert, sichern wir dir die maximale Förderung für dein Projekt.

2. Was spare ich durch eine Biomasseheizung?

Wenn man die Größe des Raumes, die gewünschte Heizfläche und ein gut isoliertes Haus berücksichtigt, ergibt sich eine Kostenreduzierung um das 6-fache im Vergleich zu Öl und Gas. Auch im Vergleich zu Kohle, Propan und Strom ist eine Pelletheizung günstiger. Pelletöfen sind die saubersten Festbrennstoff-Heizgeräte für Privathaushalte. Durch Sie kann viel CO2 gespart werden, denn sie sind quasi klimaneutral, da sie mit einem nachwachsenden Rohstoff heizen. Holz gibt bei seiner Verbrennung genauso viel CO2 in die Atmosphäre ab wie es bei seinem Wachstum aus der Atmosphäre aufnimmt.

Sichere dir 5% Förderbonus mit einem Sanierungsfahrplan

Mehr erfahren

3. Arten und Kosten einer Biomasseheizung

Bei einem 140 Quadratmeter großes Einfamilienhaus mit einem jährlichen Wärmebedarf von 28.000 Kilowattstunden belaufen sich die Kosten für eine Pelletheizung auf etwa 28.000 Euro. Die Installation eines Pelletofens ist oft billiger als die eines herkömmlichen Holzofens und die Pelletspeichersilos nehmen weniger Platz ein im Vergleich zu Speichern von anderen Holzheizungssystemen. Viele Pelletöfen können direkt in den Raum entlüftet werden und benötigen keinen teuren Schornstein oder Rauchfang. Daher können die Installationskosten für das gesamte System geringer sein als die eines herkömmlichen Holzofens.

Position Kosten
Pelletkessel & Wasserspeicher 10’000-30’000€
Installation 2’000-4’000€
Pelletlager 2’000-6’000€
Wartung (jährlich) 280-500€

Die Kosten für Ein-/Zweifamilienhäuser und kleine Mehrfamilienhäuser liegen in der Regel zwischen 180 und 300 Euro pro Jahr. Dazu kommen noch die Kosten für den Schornsteinfeger. Denn der Schornstein wird jedes Jahr überprüft und gereinigt. Die Kosten dafür liegen in der Regel zwischen 100 und 200 Euro.

Insgesamt ist mit jährlichen Kosten für Wartung, Reinigung und Prüfung der Pelletheizung zwischen 280 und 500 Euro zu rechnen. Hinzu kommen wahrscheinlich noch Kosten für Reparaturen, die bei Pelletheizungen häufiger notwendig sind als bei anderen Heizsystemen.

4. Förderungen für Biomasseheizungen

Für Pelletheizungen gibt es durch die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) für Einzelmaßnahmen (BEG EM) vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) eine Förderung von 10 Prozent auf alle förderfähigen Kosten. Wird in einem Altbau eine alte Ölheizung ersetzt, gibt es sogar 10 Prozent Austauschprämie dazu. Die Kombination mit Solarkollektoren bezeichnet das BAFA als EE-Hybridheizung. Dafür gibt es einen maximalen Zuschuss von 20 Prozent (30 Prozent mit Austauschprämie).

Wird der Emissionsgrenzwert für Feinstaubanlagen von max. 2,5 mg/m³ eingehalten, ist ein zusätzlicher Förderbonus von 5 Prozent möglich. Somit können im besten Fall 35 Prozent Zuschuss beantragt werden. Für die Fachplanung der Heizung ist ein weiterer Zuschuss von 50 Prozent möglich.

Voraussetzung für die Beantragung der Förderung ist, dass ein Energieeffizienz-Experte die Förderung beantragt und die umgesetzte Maßnahme überprüft. Die Mindestinvestition muss 2.000 Euro betragen, die Förderungen ist auf 60.000 Euro pro Wohneinheit gedeckelt. Mit einem Zuschuss von 35 Prozent sparst du also bis zu 21.000 Euro.

So funktioniert der Förderservice

1. Hausdaten & Dokumente digital teilen

2. Förderantrag gestellt in nur 3 Werktagen

3. Während der baulichen Umsetzung an deiner Seite

4. Du erhältst die maximale Förderung ausgezahlt

Unsere Erfahrungen

Was unsere Kunden sagen

Danke baupal!

„Ich wurde von Baupal energetisch beraten und bin sehr zufrieden! Das Team ist ebenso kompetent wie freundlich und nimmt sich Zeit für sämtliche Fragen.“

-Maximilian

Toller Service!

„Wir haben einen Sanierungsfahrplan über baupal beantragt. Der gesamte Prozess war sehr übersichtlich. Man hatte sofort Zeit und in nicht einmal 3 Wochen hatten wir unseren Sanierungsfahrplan.“

-Charlotte und Andreas

Sehr empfehlenswert!

„Die Mitarbeiter waren sehr kompetent, freundlich und hilfsbereit. Der Sanierungsfahrplan ist für uns eine wesentliche Unterstützung bei allen geplanten Sanierungsmaßnahmen.“

-Claudia

5. Vor- und Nachteile einer Biomasseheizung

Eine der wichtigsten Komponenten bei der Verwendung einer Pelletheizung ist die Notwendigkeit einer regelmäßigen Wartung. Da jedes Pelletheizsystem anders ist, müssen die Anweisungen des Herstellers beachtet werden.

Es gibt halb- und voll automatisierte Pelletöfen. Bei den halbautomatischen Öfen muss der Vorratsbehälter jeweils von Hand wieder aufgefüllt werden.

Tauscht du deine alte Öl-Heizung gegen eine moderne Pellets-Heizung aus, solltest du mit der Lagerung der Pellets keine Probleme haben, da oft am vorherigen Platz der Öltanks das neue Pelletslager errichtet werden kann. Hast du jedoch zum Beispiel eine alte Gastherme, sollte vorher geklärt werden ob genügend Platz für einen Pelletsspeicher vorhanden ist.

Eine der wichtigsten Komponenten bei der Verwendung einer Pelletheizung ist die Notwendigkeit einer regelmäßigen Wartung. Da jedes Pellet-Heizsystem anders ist, müssen die Anweisungen des Herstellers beachtet werden.

Es gibt halb- und voll automatisierte Pelletöfen. Bei den halbautomatischen Öfen muss der Vorratsbehälter jeweils von Hand wieder aufgefüllt werden.

Sichere dir 5% Förderbonus mit einem Sanierungsfahrplan

Mehr erfahren

Dein Förderservice

Deine Vorteile

Deutschlandweiter Expressservice.

Dein Förderantrag in nur 3 Werktagen. Jetzt hast du 24 Monate Zeit für die Durchführung der Maßnahme.

Zahlung erst bei Förderzusage.

Jetzt Förderservice buchen und erst bei Förderzusage bezahlen. Du bist nicht zur Umsetzung der Maßnahme verpflichtet.

Garantiert die maximale Förderung sichern.

Für alle deutschen Förderprogramme zertifiziert, sichern wir dir die maximale Förderung für dein Projekt.

Unser Service

Unser Angebot für dich

MEIN BAUPAL

Jetzt Förderung beantragen

Checkmark

Express-Service in nur 3 Werktagen

Checkmark

Alle notwendigen Nachweise & Berechnungen

Checkmark

bis zu 40% Förderung

Checkmark

Zahlung erst bei Förderzusage

240€

BAUPAL FÜR DICH

Mach dich unabhängig von steigenden Energiepreisen

Kostenlos anfragen
JETZT MEHR ERFAHREN

Häufig gestellte Fragen